Rückblicke « zurück

130.Jahreshauptversammlung am 14.Januar 2018

Dieses Jahr fand die Jahreshauptversammlung am Sonntagnachmittag in der Hubert-Baum-Stube der Schwarzwaldhalle in Sulzburg statt. Die Mitglieder und Freunde des Vereins wurden mit Kaffee und Kuchen verwöhnt.

 

Im vergangenen Wanderjahr wurde wieder viel Zeit in die Wegearbeit investiert. Wegewartin Farina Sooth war 61 Stunden unterwegs um die Rauten und Wegzeichen zu kontrollieren und zu ersetzen. Armin Imgraben und Herta Fafara waren gemeinsam über 400 Stunden beschäftigt, Ruhebänke zu richten, Wege freizuschneiden und von Bäumen frei zu räumen. Oft kam es vor, dass Holzfällarbeiten die Arbeit wieder zunichtemachten, kurz nachdem ein Weg fertig war. In naher Zukunft sollen diesbezüglich Gespräche geführt werden.

 

643 Teilnehmer legten insgesamt 870 km bei 50 Wanderungen zurück, wie Herta Fafara im Wanderbericht ausführte.

Im Jahr 2017 zählte die Wanderwoche in die Niederlande zu einem Highlight. Mit Tagestouren von über 20 Kilometer wurden die Teilnehmer doch sehr gefordert.

Die Mountainbike-Touren wurden sehr gut angenommen und gewannen auch neue Mitglieder.

 

Das neue Jahresprogramm bietet wieder für alle etwas. Entschleunigte Touren für Kräuterliebhaber mit einem Eselpärchen, geologische Exkursionen, Wanderungen zusammen mit anderen Ortsgruppen und vieles mehr. Die Mountainbike-Gruppe übernimmt zusätzlich die Trail-Pflege.

 

Herta Fafara machte nochmals auf die Wanderwoche in das Fichtelgebirge vom11.Mai-18.Mai 2018 aufmerksam, da  Anmeldeschluss Ende Januar 2018 ist.

Wer Interesse hat, soll sich bitte mit Armin Imgraben in Verbindung setzen. (Tel. 07634/592109)

 

Für langjährige Treue wurden folgende Mitglieder mit einer Ehrenurkunde und Ehrennadel ausgezeichnet:


25 Jahre: Doris Allinger, Ernst Allinger, Bärbel Müller, Helga Scheulin, Hans Scheulin


40 Jahre: Reinhold Hermann, Hedwig Riesterer, Edgar Sutter,

Ute Zemke,Jochen Zemke


50 Jahre: Freiherr Peter von Campenhausen, Renate Kiefer,

Dieter Schumacher, Gisela Sörgel

 

(v.l.n.r.: Freiherr Peter von Campenhausen, Hedwig Riesterer, Hans und Helga Scheulin, Bärbel Müller, Edgar Sutter, Herta Fafara, Armin Imgraben) 

 

Der Bezirksvorsitzende Markgräflerland, Rudi Maier, dankte der Ortsgruppe für ihr Engagement und wünschte weiterhin alles Gute. In seiner Rede machte er deutlich, wie wichtig jedes einzelne Mitglied ist, um die Arbeit im Verein zu schaffen.

 

Vizepräsident Peter Wehrle überbrachte die Grüße des Hauptvereins.

In Übereinstimmung mit Rudi Maier, erklärte er die Funktionen der einzelnen Ortsgruppen in Zusammenarbeit mit dem Bezirk und dem Hauptverein. Die Aufgaben des Hauptvereins haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Der Schwarzwaldverein und der schwäbische Albverein  bilden zusammen den größten Wanderverband Europas und haben damit auch in der Politik einen immensen Stellenwert.

 

 

Armin Imgraben dankte zum Schluss den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und auch allen anderen Helfern. 

 

Bericht: B.Imgraben
Foto: B.Imgraben

 


Δ Nach oben Δ